Ein anderer Blickwinkel : Damen 30 TVGG Igel vs. Eintracht Frankfurt

1656348457245
28. Juni 2022

Zum Spiel der Damen 30 in der Regionalliga gegen die Eintracht Frankfurt heute ein zusätzlicher und vielleicht etwas anderer Bericht als gewöhnlich.
Ja, verlieren ist doof wie die Mannschaft selber sagt (siehe Bericht) und wir können uns an die letzte Niederlage der Damen 30 irgendwie kaum erinnern. Aber trotz der Niederlage ein Bericht aus der „Fanbrille“ der Igeler Mannschaft, der sich heute mal auf die Mannschaft abseits des Courts konzentriert. Denn auch dafür ist die Igeler Damen 30 Mannschaft neben allen den sportlichen Erfolgen über Bundesländergrenzen hinweg bekannt.
Nun aber der Reihe nach. Sonntag 26.6 um 5.15 Uhr morgens am Hamburger HBF: Das Partyvolk ist noch ziemlich laut auf dem Heimweg von der Reeperbahn während es für mich dagegen ziemlich müde nach 4 Std. Schlaf und einem Medenspiel in HH am Vortag nach Frankfurt geht.
Ich habe spontan beschlossen einen 450 km Trip per Zug zum Medenspiel der Igeler Damen 30 zu machen. In HH wurde ich dafür am Vortag für verrückt erklärt. Aber ganz nach dem Motto: Leben am Limit😉 Und es steht doch das Tabellenführer Duell an!
Der ICE rollt pünktlich los, immerhin ist heute auf die Deutsche Bahn verlass.

1656348685911[2791]
Mein Plan ist es die D30 bei der Eintracht als Fan zum Topspiel zu überraschen und natürlich zu unterstützen. Die Zeit ist verflogen nach dem „Abtritt“ vor 7 Monaten aus meinem Herzensverein durch den Umzug.
Bei erneut brennender Sonne ging es mit dem Taxi vom Frankfurter HBF 20 Minuten zur Eintracht.
Die Logistik passt. Ankunft um 10.45 Uhr vor dem ersten Ballwechsel. Verwunderung und etwas Augenreiben, aber doch irgendwie fast normal, wie früher eben. Ein Déjà-Vu wie vor 5 Jahren als selbst die Lea noch für die TVGG Igel spielte und nun heute Gegnerin war. Auf dem Platz sicher nicht immer ganz auszublenden. Natürlich hatte ausgerechnet Debbie die Ehre ihr Einzel gegen Lea zu absolvieren.

1656348457150
Wie die einzelnen Spiele liefen, könnt ihr hier nochmal im Detail nachlesen. Das soll hier aber heute nicht im Fokus stehen.
Die Mannschaft hat das erste Mal nach drei Siegen! in Folge diese Saison als Aufsteiger in der Regionalliga verloren. Sie haben sich bei der Eintracht aber mehr als teuer und super fair verkauft. Auch wenn alle etwas niedergeschlagen waren, Gewinnerinnen seid ihr für uns nach dieser Saison sowieso. Und überhaupt: Abseits des Platzes macht euch wirklich niemand etwas vor und das seit so vielen Jahren.
Bewahrt euch euren unfassbaren Zusammenhalt und euren fairen Kampfgeist. Ihr verkörpert und repräsentiert die TVGG Igel über Bundesländergrenzen hinweg und das super erfolgreich. Auch die „Wilde Hilde“ und eure Gastfreundschaft haben sich bis zur Eintracht und weiter rumgesprochen. Die Gegnerinnen der häufig doch recht großen (und weitaus finanzstärkeren) Vereine scheinen zu wissen wo Igel auf der Landkarte liegt. Und das ist vor allem durch eure sportliche Leistung und euren Teamgeist entstanden.

Auf der Clubterrasse der Eintracht haben wir Abends nach den Doppeln alle zusammen gegessen bevor es für die Mädels zurück nach Trier (mit Mc-Flurry Halt) und für mich ins Hotel ging.

1656348457209
 
1656348457245

Im Hotel noch schnell die Minibar geentert und den viel zu kurzen Tag Revue passieren lassen:
Es hat sich gelohnt für diesen Verein und die Mannschaft 450 Km an einem Sonntagmorgen zu fahren (egal ob Sieg oder Niederlage)

Um diesen Bericht zu Ende zu bringen:
Ich wünsche euch ganz viel Erfolg an den letzten beiden Spieltagen gegen Palmengarten und Waiblingen. Ich drücke euch die Daumen aus Hamburg und verspreche: Bis Bald (ob mit oder ohne Ankündigung 😄)
Zuletzt ein Aufruf an alle Mitglieder und Vereinsunterstützer der TVGG Igel:
Kommt am 3.7 um 11 Uhr auf die Igeler Anlage und feuert die Damen 30 bei ihrem Heimspiel gegen den FTC Palmengarten lautstark an. Darüber würden sich die Damen 30 sicher sehr freuen. Euch erwartet klasse Tennis, eine hochmotivierte Mannschaft und natürlich gekühlte Getränke. Ich zähl auf euch!

Aus dem hohen Norden für die TVGG Igel,
Claudia Zoellich