Igeler Damen 1 mit erfolgreichem Auftakt

img_6059
29. Juni 2020

Am 21.06 starteten die  Igeler Damen 1 in ihre Saison 2020 auf der Anlage beim TC Gusterath. Gut gelaunt und bei bestem Wetter wurde sich über die kurze Anfahrt gefreut um sich dann prompt in Gusterath zwei Mal zu verfahren um die versteckte und nicht richtig ausgeschilderte Anlage zu finden. Selbst auf Google Maps war diese nicht ersichtlich. Das Just in Time Prinzip hatte an diesem Tag immerhin funktioniert.

Die erste sportliche Challenge des Tages (bereits vor dem ersten Ballwechsel) gab es dann für „Coach“ Claudia auf Krücken. Die Anlage ist über viele Treppen an einem steilen Hang erreichbar. Ohne (weitere) Blessuren unten angekommen empfingen uns die Mädels aus Gusterath freundlich und mit viel Sonne auf komplett neuen Plätzen.

Nach allen Formalitäten bezüglich Corona ging es dann in die ersten zwei Einzel. Hier startete Nane mit einer konzentrierten und sicheren Performance und holte das erste Einzel mit 6:3 6:4. Bemerkenswert war hier wieder die berüchtigte „eiskalte“ Vorstellung. Nane ließ sich durch nichts aus der Ruhe bringen und spielte Ball für Ball (nur nach außen) emotionslos runter auch als es noch einmal etwas enger wurde am Ende.

Auf dem anderen Platz gab Susanne ihr ersehntes Debüt für die Igeler Mannschaft. Am Vorabend im Training durch eine messerscharfe Analyse ihres Spiels kurz etwas verunsichert gewesen, hat sie sich diese Kritik vom Trainer über Nacht wohl zu Herzen genommen. Der erste Satz ging mit 6:3 an Susanne und im zweiten Satz spielte sie dann clever und bedacht (ganz nach dem Motto: erst Denken, dann Spielen) und holte auch diesen mit 7:5. Das nennt man einen gelungenen Einstand und einen starkes Spiel gegen eine wirklich gute Gegnerin!

Bei mittlerweile doch recht warmen Temperaturen in praller Sonne wurde die zweite Runde eingeläutet. Caro ließ an diesem Tag wenig anbrennen und holte das dritte Einzel mit 6:3 6:1. Auf dem Nebenplatz ließ Sara in der Bruthitze auch nichts zu an diesem Spieltag und gewann konzentriert und routiniert wie so oft mit 6:1 6:2.

„Coach“ Claudia ließ die letzten Jahre noch einmal Revue passieren und konnte sich spontan an keinen Spieltag erinnern, an dem alle Einzel gewonnen wurden. So konnten wir ungewohnt entspannt in die Doppel starten, waren aber natürlich (genau wie die Temperatur) heiß auch diese zu holen. Claudia gab zwei Doppeloptionen an diesem Tag vor um noch die meisten Punkte zu holen. Im ersten Doppel spielten dann Susanne und Jenny. Im ersten Satz war der Wurm und Rost im Spiel drin. Nach kleiner taktischer Umstellung lief es dann im zweiten Satz besser und es kam zum beliebten Match Tie Break. Dieser ging dann am Ende doch auch verdient an die Mädels aus Gusterath.

Im zweiten Doppel spielten Sara und Caro und ließen beide erneut nichts anbrennen. Mit 6:3 und 6:0 holten sie weitere 3 Punkte fuer die Igeler Damen. Am Ende stand ein 11:3 Sieg auf dem Konto. So kann man mal in die Saison starten. Ungewohnt früh ging es zurück nach Trier und wir haben den Spieltag dann noch zusammen im Palastgarten bei einem gekühlten Bier ausklingen lassen.

Wir bedanken uns bei den Mädels aus Gusterath für einen super netten und fairen Spieltag und würden uns freuen euch das nächste Mal in Igel zu begrüßen!

 

Scheine für Vereine