Bericht der „Seuchen“ Saison 2018 der Herren B-Klasse 70+

_DSC1647_lzn
23. Juni 2018

 

Michael, Folker, Karl-Heinz haben „Fuß“.

Horst hat „Schulter“ und seine Schläger schon verkauft.

Klaus Ell konnte nach seiner OP. zuerst nicht mitspielen.

Peter hatte Urlaub oder Besuch.

Henri hat „Arm“.

Hans hat „Blinddarm“.

Wolfgang wollte lieber arbeiten.

Klaus H. musste jeden Tag ins Krankenhaus zur Behandlung.

Günter sollte sein Herz schonen.

So blieben von 15 gemeldeten Spielern nur noch ein paar übrig.

Am 1. Spieltag kam die Spvgg. Nahbollenbach nach Igel und hat uns 0 : 14 in die Dusche geschickt.

Nach dem 2. Bier und dem guten indischen Putengeschnetzelten von Erhard war die Welt wieder in Ordnung.

Am 2. Spieltag in Idar-Oberstein konnten wir nur noch 4 Spieler aufstellen die mit einem achtbaren 0 : 14 im Gepäck nach Hause rollten.

Eine Anmerkung: Kirner Pils alkoholfrei schmeckt grausam.

Am 3. Spieltag in Riol/Fell trafen wir „alte“ Bekannte, spielten gut, aber das Ergebnis ist schon bekannt = 0 : 14.

Am 4. Spieltag haben wir uns in Bernkastel-Kues mächtig gesteigert. 1. durch die Rückkehr von Klaus Ell, 2. durch den Sieg vom „Neutrierer“ Erhard haben wir ein achtbares 2 : 12 nach Hause mitgenommen.

Zum 5. und letzten Spiel haben wir die „Freunde“ aus Trittenheim in Igel empfangen. An ein 2 : 12 hatten wir uns schon gewöhnt und wieder hat Erhard die „Ehrenpunkte“ erspielt.

Nach gemeinsamem fröhlich/friedlichem Beisammensein und saarländischem Schwenkbraten, mit entsprechenden Beilagen, haben wir, zwar als Letzter der Tabelle, aber als „Nichtabsteiger“, die Tennis-Medensaison 2018 abgeschlossen.

 

Bericht: Hujo

Scheine für Vereine