An einem Donnerstag in Trier-Nord, oder: meet the spy

IMG_3980
7. Juni 2017

Da sind wir wieder: die Prittis bei ihrem 3. Auswärtsspiel zu Gast beim TC Trier, fast wie ein Heimspiel, zumindest was die Anfahrt anbelangt.

Etliche bekannte Gesichter, eines ist uns besonders vertraut, schon lange in der Trierer Tennis Szene aktiv, seines Zeichens großer Maxdorfer Fan und heutige Nr.6 des TC Damen Teams. Aber auch die Pritti-Aufstellung war ‚Top secret ‚ (manche sagen dazu auch ‚Topsekret‘). So hatten Ürsül und Barbara nach ihrem Doppel-Ehrenpunkt gegen Maxdorfer frei bekommen, und wurden würdig durch Ursel ( da muss man sich auch nicht so viele neue Namen merken🤓) und Sarah vertreten. Die musste auch gleich in der ersten Runde ran und erspielte sich einen schnellen Sieg mit 6:1,6:1. Birgit musste etwas länger laufen und schwitzen, brachte aber ihr Spiel sicher nach Hause. Für die lange Plackerei gab’s gratis ja auch noch ne gute Schicht Sonnenbräune hinzu. Da sehen dann die zartgelben Nike-Plisséeröckchenträume und stoffreduzierten Babolat-ich-zeige-heute-Muckis-Racerbacks (nein, wir sind auch nicht gesponsert…) auch nochmal viel knackiger aus!
Ursula hatte einige Mühe ins Spiel zu finden und trotz etlicher ausgeglichener Spiele mit Einstand/Vorteil ging der Punkt an unsere ‚Spionin‘. Ursel war verständlicherweise sichtlich gefrustet und gerade mal warm geworden; sie hätte Marie’s Angebot, an ihrer Stelle nochmal anzutreten, schon annehmen können, war es irgendwie nicht Marie’s Tag. Die mühte sich – trotz klarem erstem Satz – in megalangen Ballwechseln gegen eine extrem ’slicende‘ Nr.4 der TCT ab, hangelte sich durch den Champions-Tiebreak und gewann am Ende knapp aber glücklich mit 11:9. Claudia machte nach einem engen ersten Satz im 2.Durchgang kurzen Prozess. Bei Karin dauerte es etwas länger, aber sie spielte geduldig, präzise und mit der nötigen Bäm-Einstellung, und gewann verdient in 2 glatten Sätzen. 10:2 nach den Einzeln. Inzwischen bratzte die Sonne schon ordentlich, die treue Igeler Fangemeinde, die den weiten Weg nach Trier Nord nicht gescheut hatte , harrte im Schatten aus und hoffte auf weitere Punkte. Es galt, mindestens 1 Doppel zu gewinnen, gern natürlich auch alle 3. Frei nach dem Motto: ‚öfter mal was Neues‘ wurden etliche Bierdeckel mit Doppelkombis vollgekritzelt und die Rechnung ging auf.

Aller guten Dinge sind 3…und unter den Augen unseres jüngsten Coaches Merle, die uns nach einer satten und ausgedehnten Siesta auf den Knien von Papa Timo wieder gut gelaunt zusammen mit ’süßer Hund‘ und den anderen echten Vier-und Zweibeinern unterstützte, konnte auch dieses Doppel im Champions-Tiebreak gewonnen werden. Marie wurde die große Ehre zuteil, sich um „süßer Hund“ zu kümmern, während Frauchen Merle und ihre Mama den Platz abzogen. Bei Pizza und noch mehr Pizza wurden anschließend in gemütlicher Runde noch diverse Doppel und ein Freundschaftsspiel vereinbart; ‚Frau‘ freut sich allgemein auf ein baldiges ‚Arrivederci‘- so soll dat sein!

IMG_3981
Tschöööö für heute aus Trier-Nord, in 2 Tagen sehen wir uns wieder bei den Mainzelfräulein…